Notfallmedizin

Es handelt sich nach dem Berufsrecht um eine Zusatzbezeichnung. Übergangsbestimmungen: Ärzte, die über die Anerkennung der Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin verfügen, sind in Niedersachsen berechtigt ebenfalls die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin zu führen

-> zur Urkunde

In der Weiterbildung Notfallmedizin werden entsprechende Kenntnisse und Fertigkeiten zur Erkennung und Behandlung von Notfällen erworben. Über eine 24 Monate dauernde klinische Weiterbildung, mindestens 6 monatiger Tätigkeit auf einer Intensivstation, 80 stündiger Kursweiterbildung und 50 Notarzteinsätzen werden die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten erworben.

-> Weiterbildungsordnung Landesärztekammer Niedersachsen

Hypertensiologe DHL ®

Es handelt sich um eine nach dem Berufsrecht einzuordnende Bezeichnung als Tätigkeitsschwerpunkt. Hypertensiologe der Deutschen Hochdruckliga (DHL) ist eine Spezielle Qualifikation zur Behandlung von Bluthochdruckpatienten.

-> Urkunde

Praktische Ausbildungsinhalte sind mindestens 80 Stunden Weiterbildung an einer von der Hochdruckliga anerkannten Einrichtung und die Behandlung von mindestens 100 eigene Bluthochdruck-Patienten. In der theoretischen Ausbildung sind zusätzlich zur Diagnostik und Therapie von Bluthochdruck auch sozialmedizinische Aspekte, ein Training für Kommunikation und Didaktik gefordert. Nach entsprechender Prüfung sind Hypertensiologen DHL® zur jährlichen Weiterbildung verpflichtet.

Kardiologie

Kardiologie als Teilgebiet der Inneren Medizin hat seinen Schwerpunkt im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems. Es ergeben sich zwangsläufig Überschneidungen mit anderen Fachdisziplinen (Pneumologie und Angiologie). Basis der Berufsbezeichnung in der 2006 gültigen Weiterbildungsordnung war eine an den Erwerb der Facharztbezeichnung Innere Medizin anschließende zusätzliche und mehrjährige Spezialisierung an einem hierfür zugelassenem Weiterbildungszentrum. Nach erfüllen aller vorgegebenen Weiterbildungsinhalte konnte dann vor der zuständigen Landesärztekammer die Prüfung abgelegt werden (-> Urkunde). In den letzten Jahren hatte es hier einige Novellierungen gegeben (Weiterbildungsordnung Landesärztekammer Westfalen-Lippe).

Innere Medizin

Innere Medizin, als Hauptfach der Medizin, beschäftigt sich mit der Diagnostik von Krankheiten und nicht-operativen Behandlung der inneren Organe.

Basis der Berufsbezeichnung Facharzt für Innere Medizin war gemäß gültiger Weiterbildungsordnung 2003 eine mindestens sechs jährige klinische Weiterbildung, die alle Bereiche der Inneren Medizin umfasste und somit zum Teil auch wechselnde Arbeitsstätten und Schwerpunkte voraussetzte. Nach erfüllen aller vorgegebenen Weiterbildungsinhalte konnte dann vor den jeweiligen Landesärztekammern die Prüfung abgelegt werden.

->Urkunde 

 

In den letzten Jahren hatte es hier einige Novellierungen gegeben. (Weiterbildungsordnung Landesärztekammer Niedersachsen)

Zunehmend erfolgt eine stärkere Spezialisierung auf bestimmte Organe und Funktionsbereiche. Diese Entwicklung wird auch so vom Patienten nachgefragt und weiter gefördert. Der Ganzheitsinternist alter Prägung tritt immer mehr in den Hintergrund.

Kardiologie Dr. med. Torsten Figura - Schlingstraße 2 - 31737 Rinteln - Tel.: +05751/3235 - Fax: 05751/964015

Sprechzeiten Mo.-Fr. 9-12 Uhr, Mo., Di., Do. 15-17 Uhr und nach Vereinbarung

Bundesweite zentrale Notdienstnummer Tel.: 116117

Weitere Informationen